Unsere Familiengeschichte

Die Familie Leverenz ist seit Anfang des 19. Jahrhunderts in Lohbrügge, der damaligen Hindenburgstraße/heute Riehlstraße, ansässig.

Ewald Leverenz hat nach einer kaufmännischen Ausbildung den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Mit einem Tempo Dreiradwagen hat er Gemüse an die Kundschaft befördert. Daraus ist dann das Fuhrunternehmen entstanden. In wenigen Jahren hat sich der Betrieb zu einem der größten Bergedorfer Speditionen entwickelt. Bei Kriegsbeginn wurden 5 von 8 Lastwagen beschlagnahmt. Bis zum Ende des Krieges konnte er sich mit den 3 Fahrzeugen über Wasser halten. In der damaligen Zeit wurden Beerdigungen durch Tischlermeister durchgeführt. Die Verstorbenen wurden mit einem speziell angefertigten Leichenwagen vom Sterbeort zum Beisetzungsfriedhof überführt. 1950 stellte die Speditionsfirma den Lastverkehr ein. Der Lohbrügger Omnibus-Betrieb wurde gegründet. Viele ältere Bergedorfer können sich noch heute an die vom Sportverein Spiel und Sport Bergedorf organisierten Busfahrten nach Italien erinnern. Die Omnibusse der Firma Leverenz haben fast alle europäischen Läder bereist wie z.B. auch Spanien und Frankreich.

Im Jahre 1961 übernimmt Ewald Leverenz die Institute von P. & H. Grünberg und Werner Hümpel und gründete das Bestattungsinstitut Ewald Leverenz. Das Busunternehmen wurde verkauft. 1962 steigt der älteste Sohn Ernst-Hermann (allgemein bekannt als "Enne") in das Familienunternehmen ein und legt im Jahr 1967 die Bestatterprüfung ab. Später folgen die Söhne Gerhard und Walter in das Bestattungsinstitut. Das Unternehmen hat sich weit über Lohbrügges und Bergedorfs Grenzen einen guten Namen erworben. Sohn Gerhard ist mittlerweile nicht mehr in dem Unternehmen tätig. 1975 übernimmt Enne Leverenz die Geschäftsführung. 2001 wird ein weiterer Gesellschafter in das Unternehmen aufgenommen. Nach 56 Jahren scheidet Enne Leverenz 2018 aus der Geschäftsführung aus.

2019 wird das Unternehmen Bennet P. Leverenz Bestattungen & Vorsorge GmbH gegründet. Die Familientradition wird seitdem in der 3. Generation am Standort Lohbrügger Landstraße 36, in den ehemaligen Räumlichkeiten des Schuhmachermeisters Marco Kunte (früher Schuster Wöhl), von Bennet Leverenz mit Unterstützung seiner Eltern Susanne und Enne Leverenz, fortgesetzt.


Bennet P. , Susanne und Enne Leverenz


Enne Leverenz – Bestatter seit 1962